Newsletter im Überblick

Newsletter im Überblick

In der heutigen hoch digitalisierten Welt ist E-Mail-Marketing für die meisten von uns kein Fremdwort mehr. Newsletter sind für viele Unternehmen ein essentielles Werkzeug, mit bestehenden und zukünftigen Kunden (Prospects) zu kommunizieren. Wenn Ihr Unternehmen noch keinen Newsletter verschickt, ist es höchste Zeit, dies zu ändern. Aber warum? Und – ebenso wichtig – wie macht man es richtig? Die Antwort auf diese Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Was ist ein Newsletter?

Ein Newsletter ist in der Praxis einfach eine E-Mail, die in meist regelmäßigen Abständen an alle Abonnenten gesendet wird und diese mit Informationen über das Angebot, neue Produkte, Aktionen oder Änderungen bezüglich Ihrer Marke versorgt. Heutzutage ist der Newsletter die Grundlage des Marketings. E-Mails werden täglich von 3,9 Milliarden Nutzern verwendet (Statista, 2020). Ein Newsletter ist also ein großartiges Werkzeug, um Verkäufe zu generieren, wenn wir ihn geschickt einsetzen.

Interessanterweise haben unsere heutigen Marketingstrategien ihre Wurzeln im alten Rom. Damals wurde bereits eine Art von Newsletter zwischen Beamten und Freunden ausgetauscht. Die damaligen Newsletter, die von Kaufleuten genutzt wurden, enthielten Informationen wie Verfügbarkeit und Preise von Waren sowie politische Nachrichten, die einen direkten Einfluss auf den Handel hatten. Diese Handelsnewsletter stellten auch die erste „seriöse“ Nachrichtenquelle dar, aus der sich später die Zeitungen entwickelten. Obwohl der Newsletter heute ganz anders funktioniert, ist sein Zweck derselbe geblieben – Informationen zu liefern. Aktuell stehen wir jedoch vor einer zusätzlichen Herausforderung: wir werden mit Informationen überflutet und deshalb sind eine gut durchdachte Marketingstrategie und eine gute Gestaltung des Newsletters wichtig. Nur so lässt sich garantieren, dass die von uns verschickte E-Mail nicht in den Dutzenden anderer Nachrichten untergeht, die täglich in den Posteingängen unserer Empfänger landen.

Warum sollten Sie einen Newsletter einführen?

E-Mail-Marketing bietet den höchsten ROI von allen Marketingkanälen. Der Newsletter ist der Grundstein jeder E-Mail-Marketing-Strategie, und er kommt sowohl großen Unternehmen als auch kleineren Betrieben zugute. Er ist ein großartiges Instrument, um über Neuigkeiten und Produkte zu informieren. Außerdem können Sie damit Beziehungen zu den Empfängern aufbauen und die Markenbekanntheit steigern. Darüber hinaus ist die Erstellung eines Newsletters im Vergleich zu anderen Werbemitteln relativ kostengünstig. Wenn Sie sich also fragen, ob der Newsletter eine Option für Ihr Unternehmen ist – die Antwort ist: JA. Aber…

… was macht einen guten Newsletter aus?

Um seine Wirksamkeit zu maximieren, ist eine gute Strategie notwendig, d.h. dass unser Newsletter auf die Bedürfnisse der Empfänger zugeschnitten und optisch ansprechend ist. Bei der Erstellung lohnt es sich, sich zu fragen, warum wir uns dafür entscheiden („weil es alle machen“ ist keine gute Antwort!) und was wir erreichen wollen. Zuallererst muss er einen klaren Zweck haben, sowohl für Ihr Unternehmen als auch für den Leser. Überlegen Sie auch, ob Ihr Newsletter wie eine interessante Nachricht von einem Freund oder wie eine aufdringliche Verkaufs-E-Mail klingen soll. Letzteres sollten Sie auf jeden Fall vermeiden.

Ein Bild einer Frau, die einen Newsletter erhält

Worauf sollte man beim Erstellen eines Newsletters besonders achten?

 

> Personalisierung des Inhalts

Der Newsletter sollte jeden Abonnenten mit seinem Vor- und/oder Nachnamen ansprechen, und der Inhalt muss relevant und wertvoll sein. Überlegen Sie, was für eine bestimmte Zielgruppe von Interesse ist. Geben Sie ihnen das Gefühl, dass die Zeit, die sie mit dem Lesen Ihrer E-Mail verbracht haben, nicht vergeudet war.

Die Segmentierung Ihres Kundenstamms wird hier nützlich sein. Sie ermöglicht es Ihnen, das, was Sie senden, noch mehr zu personalisieren – und Salesforce Marketing Cloud ist eines der Tools, die Ihnen dabei helfen werden!

> Häufigkeit

Wir empfehlen, dass Sie Ihren Newsletter mindestens einmal im Monat und nicht öfter als einmal pro Woche versenden – es sei denn, Sie haben einen wirklich guten Grund für eine andere Frequenz. Wenn Sie den Newsletter weniger als einmal im Monat versenden, riskieren Sie, dass man Sie vergisst. Wenn Sie wiederum die E-Mail-Postfächer der Kunden überschwemmen, ist deren Verärgerung das einzige, was Sie „gewinnen“.

> Überschriften

Die Überschrift ist das Erste, was dem Empfänger begegnet und entscheidet oft darüber, ob er Ihre Nachricht öffnet oder einfach löscht. Wie bei farbigen Magazinen sollte auch Ihr Newsletter eine unverwechselbare Überschrift haben, die zu Ihrem Branding passt. Sie muss außerdem einprägsam sein, um zum Weiterlesen anzuregen.

> Logotype:

Ihr Markenlogo sollte sichtbar sein, um die Leser daran zu erinnern, wer für die wertvollen Inhalte in ihrem Posteingang verantwortlich ist.

> Grafiken 

Auffällige Newsletter enthalten themenbezogene Fotos und/oder Illustrationen, die harmonisch in den Text integriert sind.

> Inhaltsgestaltung 

Durch die Verwendung von Überschriften und Zwischenüberschriften wird der Newsletter übersichtlich und die Leser können sich leicht orientieren und den Inhalt schnell erfassen. Denken Sie auch daran, dass der Text nicht zu lang sein sollte, da dies den Empfänger leicht abschrecken kann.

Es gibt auch rechtlich relevante Elemente, die Sie nicht vergessen sollten. Der Newsletter sollte Informationen über den Gebrauch der persönlichen Daten Ihrer Leser enthalten, ebenso wie Ihre Kontaktdaten. Auch der Button zum bequemen Abmelden ist sehr wichtig – geben Sie Ihren Empfängern das Recht, „nein“ zu sagen, und es besteht die Chance, dass Sie in deren Augen vertrauenswürdig und unaufdringlich bleiben.

Zusammenfassung

Unabhängig von der Branche und dem Geschäftsmodell, in dem Sie tätig sind, können Sie von einem Newsletter nur profitieren. Denken Sie aber daran, dass Ihre Inhalte für den Empfänger wertvoll sein sollten! Natürlich gibt es noch mehr wichtige Elemente des Newsletters als die hier genannten. Es wäre jedoch schwierig, sie alle in einem Artikel zu beschreiben.

Die gute Nachricht ist, dass unser Team bereit ist, Ihnen alles zu erzählen, was sie über den Newsletter wissen… und mehr! Kontaktieren Sie uns und wir werden Sie beraten, wie Sie einen attraktiven Newsletter erstellen und welche Tools Sie für den Versand verwenden können. Wir werden Ihnen auch vorschlagen, wie Sie die Effekte von E-Mail-Marketing-Aktivitäten messen können.

 

Artikel von Anna Biduś.

Wir laden Sie ein, uns auf LinkedIn zu folgen!